Allgemein, lifestyle — 25. Juli 2012 at 10:43

Popup Ashram und erneuerbare Energien
im Papaya Playa Project in Mexiko

by
Lass es fliessen, Baby ... im Papaya Playa Project, Mexiko
Im Dezember 2011 eröffnete Design Hotel mit dem Papaya Playa Project sein erstes Pop Up-Resort an einem weißen Sandstrand in Tulum, Mexiko.
Durch die kreative Atmosphäre und die unkonventionelle Gastfreundschaft entstand eine starke Verbindung zwischen Einheimischen und Gästen – so war es schnell klar, das Projekt fortzusetzen. „Wir werden mit der gleichen Energie und Intensität, die wir für eines der weltweit ersten Pop Up-Hotels aufgebracht haben, das Papaya Playa Project auf die nächste Ebene bringen. Es geht um ein tieferes Umwelt- und Selbstbewusstsein. Wir hoffen, uns in Zukunft nicht nur im übertragenen Sinne ‚vom Netz‘ zu nehmen – als Hotel und als Menschen“, sagt Claus Sendlinger, Gründer und CEO von Design Hotels.
Höhere Bewusstseinsstadien
Der Weg zu Spiritualität und innerer Ausgeglichenheit kann beschwerlich sein. Ganz anders im weltweit ersten PopUp Ashra, das vom 15. September bis 5. November im Papaya Playa Project seine Türen öffnet. „Wir schaffen einen spirituellen Rückzugsort für Menschen, die sich beispielsweise für interessieren oder generell auf Sinnsuche sind, sich aber nicht sicher sind, wohin sie sich wenden oder was sie ausprobieren sollen. PopUp ist ein spirituelles Versuchsgelände, auf dem man aus vielen Angeboten wählen kann, ohne ganz tief einzutauchen”, erklärt Michael Liss, Konzeptgeber, „spiritueller Entdecker“ und ehemaliger Geschäftsführer des renommierten kanadischen Reiseveranstalters Butterfield & Robinson, die Idee. Dafür wird ein weitreichendes Programm zur Selbsterfahrung geboten: von verschiedenen - Stilen über spirituelle Tanz-Workshops bis hin zu transzendentaler Musik und Kunst. Für ein umfassendes Erlebnis können Gäste zwischen fünf- und achttägigen Paketen wählen. Das Paket mit vier Übernachtungen im PopUp Ashram ist ab 1.095 USD verfügbar, das Paket mit sieben Übernachtungen ab 1.935 USD. Individuelle Aufenthalte sind ebenfalls möglich. Der „spiritual concierge“ stellt Gästen dann vor Ort ein Angebot nach Wunsch zusammen.

Nachhaltiges Engagement mit „Finding Infinity“
Um das Papaya Playa Resort nachhaltig zu gestalten, kooperiert Design Hotels mit „Finding Infinity“, einer jungen und dynamischen Umweltinitiative mit Fokus auf erneuerbaren Energien. Durch neu entwickelte Windanlagen, Warmwassererzeugung durch Solarenergie, selbstangebauten Lebensmitteln und mit Biodiesel betriebenen Fahrzeugen soll das Projekt so auf lange Sicht komplett „vom Netz“ genommen werden.

Das Engagement von Design Hotels reicht noch weiter. Unter anderem werden Seminare zur Installation von Solaranlagen für die lokale Gemeinschaft angeboten. Durch Events werden Spenden gesammelt, um Schulen in der Region zu unterstützen. Die Silvesterfeier 2011 des Papaya Playa Projects und die Abschluss-Party des Pop Up-Projekts im Mai 2012 haben bereits dabei geholfen, eine Schule mit einer Solarenergieanlage auszustatten. Auch für die Zukunft sind zahlreiche Aktionen geplant um die lokale Gemeinschaft zu unterstützen und die Einwohner zu motivieren, die Arbeit fortzusetzen und die natürlichen Schätze der Region zu schützen.

Weitere Informationen dazu: www.popupashram.com  oder www.designhotels.com/popup_ashram

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.