aviation — 5. Juni 2013 at 13:48

Mit dem Helikopter zu den James Bond-Felsen

by

View From Hill Top Reserve Anreise mal anders: Gäste des Six Senses Yao Noi können ihr Urlaubparadies jetzt auf zweierlei Arten erreichen. Auf die klassische Art: mit dem Speedboat, oder aber – im James Bond Stil – per Hubschrauber. Ein ultimatives Erlebnis, das nun dank neuer Tarife auch noch deutlich erschwinglicher geworden ist. Der Hubschrauber-Transfer bietet den Gästen die einmalige Gelegenheit, das Phang Nga Weltnaturerbe mit seinen dramatischen Kalksteinfelsen sowie den vielen kleinen Inseln aus der Vogelperspektive zu erleben. Darunter ist auch die weltberühmte James Bond-Insel, die Drehort für den Filmklassiker „Der Mann mit dem goldenen Colt“ war.  Ein Vorteil ist die Zeitersparnis, da man mit dem Hubschrauber-Transfer vom Flughafen Phuket zum Six Senses Yao Noi deutlich schneller vor Ort ist, als mit dem ebenfalls sehr beliebten, und durchaus schönen, Bootstransfer. Innerhalb von 15 Minuten werden die Einreiseformalitäten geklärt und schon heben die Gäste mit dem Hubschrauber ab in Richtung Yao Noi.

Am Flughafen Phuket werden die Gäste von einem Chauffeur zunächst zum Hubschrauberlandeplatz gebracht, wo der „Golden Eagle“ Eurocopter EC 130 schon startklar bereit steht.  Mit Ledersitzen und Klimaanlage ausgestattet, bietet der Luxushubschrauber bis zu sechs Passagieren Platz.  Um das Gepäck kümmert sich das Bodenpersonal, während sich die Gäste ganz und gar diesem atemberaubenden Erlebnis widmen können. Nur wenige Minuten nach dem Abheben von der grünen Insel Phuket mit ihren üppigen Kautschuk- Plantagen und Reisfeldern, nähert sich der Flug Phang Nga Bay, die häufig als eine der schönsten Buchten Südostasiens bezeichnet wird. Einige Minuten später setzt der Hubschrauber bereits auf dem resorteigenen Hubschrauberlandeplatz auf, wo die Gäste von ihrem Butler empfangen und in ihre Privatvillen geführt werden. Dieser außergewöhnliche Transfer kostet zirka 290 Euro pro Person, was einer Ersparnis beinahe 65 Prozent des ursprünglichen Preises entspricht. Passagiere, die als Gruppe auf dem gleichen Flug reisen, kommen sogar noch in den Genuss weiterer Einsparungen (siehe weitere Details*).
Helicopter_may_2013
General Manager Manish Puri ist besonders erfreut über die Neuerung, für die er sich persönlich eingesetzt hat: “Wir glauben, dass wir durch die Preissenkung viel mehr Gästen die außergewöhnliche Möglichkeit bieten, dieses luxuriöse und faszinierende Abenteuer auf so eine bequeme Art zu erleben. Es ist ein unvergesslich schönes Erlebnis über die spektakuläre Inselwelt der Phang Nga Bay zu fliegen. Eine solche Möglichkeit sollte man sich nicht entgehen lassen.“

Das Luxusresort im „Robinson Crusoe“ Stil ist eines der absoluten Top-Hideaways Thailands.  Dieses wahrhaft beeindruckend schönen Plätzchen Erde beheimatet 56 Villen an einer lauschige Bucht. Jede einzelne der großzügigen und luxuriösen Villen verfügt über einen privaten Pool und absolute Ungestörtheit. Für Abwechslung im Resort ist gesorgt. Der Tag beginnt mit einer Yogastunde oder einem Segelausflug im traditionellen Langboot mit Picknick-Zwischenstopp auf einer einsamen Insel. Kayak fahren entlang der bildschönen Küste, zwischen den Mangrovenwäldern, mit den Kindern auf dem Bambusfloß raften, klettern oder eine Radtour über die Insel unternehmen – der Auswahl sind kaum Grenzen gesetzt. Nach der Hobby-Cat-Tour, dem Schnorchel- oder Tauchausflug kommt eine entspannende Massage im Six Senses Spa gerade recht.

Buchung und weitere Informationen unter: http://www.sixsenses.com/resorts/yao-noi/destination

Pool_Villa_Exterior3

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.