auto — 31. Januar 2013 at 18:08

Bernhard Heudorf wird Mitglied im VdM, Verband der Motorjournalisten e.V.

by
Benzin in Blut, hier bei einem Eisrennen 2013
, ausnahmsweise vor johnny cecotto (formel 2, dtm), im werks-bmw rallyefahrzeug.

Seit 2003 geben wir das Magazin exclusiv heraus, ein Titel an den wir höchste Ansprüche stellen. Nicht nur, was die Zielgruppe anbelangt, sind wir längst im Premiumsegment, auch die Qualität der eigenen Berichterstattung muß diesem Masstab genügen.

Als Anerkennung sehen wir deshalb auch die Aufnahme von Bernhard Heudorf in den erlesenen Kreis des Verbandes der Motorjournalisten e.V.

Für das Magazin Exclusiv in Print und Online berichtet er über alles, was das automobile Herz bewegt und testet Autos, von denen Man(n) träumt.

dsc_0219-720x450„Benzin im Blut hatte ich schon immer. Bereits als kleiner Junge, war mein liebster Ort die heimische Garage mit all ihren Verlockungen. Wenn es nach meinem Grossvater gegangen wäre, hätte ich später ein Autohaus eröffnen sollen. Es kam anders, wie so oft, und ich landete im Journalismus, dann im Marketing. Heute, einige Jahrzehnte später, bin ich nach wie vor Neugierig auf alles, was die automobile Branche bewegt. Meine Leidenschaft sind moderne Supersportwagen und die Renn- und Sportwagen der 70er und 80er Jahre. Veranstaltungen, von IAA über Oldtimermessen bis hin zu Rennveranstaltungen üben nach wie vor eine grosse Magie aus. So war es für mich selbstverständlich, dass ich eines Tages auch eine Rennlizenz erwarb, um an modernen und historischen Rennen teilnehmen zu können. Dort verwaschen sich die Grenzen zwischen Beruf, Hobby und Leidenschaft – eigentlich genau so, wie es sein sollte, wenn man etwas mit Herz und Seele macht“

 

vdm logoÜber den VdM

Der VdM ist heute die größte berufsständische Organisation für Motorjournalisten aller Medien und Beschäftigte von Automobil- und Zulieferindustrie.

Der VdM vertritt seine Mitglieder im Sinne des Kodex des Deutschen Presserates. Er bezieht Stellung zu berufsständischen Themen des Motor- und Verkehrsjournalismus und zu aktuellen Themen aus Automobilwirtschaft, Verkehrspolitik und Gesellschaft.

Seine Fürsorgeeinrichtung unterstützt und fördert in Not geratene Kollegen oder deren Hinterbliebene.

Seit über 50 Jahren engagiert sich der Verband der Motorjournalisten für Mobilität und mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Er schafft eine Gesprächsplattform für Presse, Politik, Medien, Wirtschaft und Verbände, damit die Interessen aller Beteiligten hinreichende Berücksichtigung finden. Er setzt sich für eine sachkundige, umfassende, aktuelle und faire Berichterstattung ein.

Weitere Informationen zum VdM unter: www.motorjournalist.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.