exclusiv golfen — 15. Juli 2013 at 11:28

Delikatesse für Fische: Golfbälle im Six Senses Con Dao

by

golf 3Wenn Sie ein Fisch wären, würden Sie vermutlich sofort in Deckung gehen, wenn sich wieder einmal einer dieser schwungvoll geschossenen Golfbälle in ihr Gewässer verirrt. Nicht so in der Bucht vor dem vietnamesischen Six Senses Con Dao: Dort könnten die Fische kaum glücklicher sein, bedeutet ein solcher Fehlschlag doch eine Extramahlzeit und das ganz ohne persönlichen Einsatz oder Stress.

Ein erstaunliches Phänomen, das jedoch schnell erklärt ist: Das Six Senses Con Dao hat einen Golfball mit einem kleinen aber feinen Unterschied eingeführt. Der Ball, der für alle Schläge geeignet ist, hält einen leckeren Bonus für all die bunten Wasser- und Meeresbewohner bereit: Ein Herz aus Fischfutter, das zum Vorschein kommt, sobald sich die Außenhülle des Balls biologisch abgebaut hat. Dies geschieht in der Regel innerhalb von 48 Stunden nachdem der Ball mit dem Wasser in Kontakt gekommen ist.

Passionierte Golfer mögen den Ball für Wettbewerbe auf den Grün für etwas träge halten, doch für eine Trainingseinheit im Hotel am Meer könnte er für alle Beteiligten kaum besser geeignet sein: So unterstützt der Ball das Six Senses Engagement für die Umwelt, gibt dem Golfer ein gutes Gefühl und erfreut die Fische, die – wenn sie sprechen könnten – dieses Projekt sicherlich lauthals unterstützen würden. Happy über gute Umsätze dürfte auch der Hersteller EcoBioBall sein, denn ist der Ball erst einmal im Wasser gelandet, kann er kein zweites Mal verwendet werden.

Weitere Informationen unter: www.sixsenses.com

 

Index

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.