exclusiv golfen — 4. Februar 2013 at 11:23

PGA-Turnier: Scottsdale erwartet mehr als 500.000 Besucher

by
scottsdale
Viel los in Scottsdale …

Deutscher Martin Kaymer bei den Phoenix Open am Start
Golfelite in Arizona: Auf dem TPC Scottsdale finden vom 28. Januar bis zum 4. Februar 2013 die „Waste Management Phoenix Open“ statt. Zum PGA-Turnier angemeldet haben sich bisher 20 der 50 besten Golfspieler, darunter auch der deutsche Golfstar Martin Kaymer, derzeit auf Rang 28 der Weltrangliste. Der 28-Jährige trainiert in Scottsdale. Das Turnier auf dem von Jay Morrish und Tom Weiskopf entworfenen 18-Loch-„Stadium“-Kurs ist eines der ältesten und weltweit meist besuchten Golfveranstaltungen. Mehr als 500.000 Fans werden in Scottsdale erwartet. Ambitionen auf die Siegprämie in Höhe von rund 840.000 Euro haben neben Kaymer auch Stars wie Brandt Snedeker (Platz 8), Bubba Watson (9), Jason Dufner (11), Keegan Bradley (12), Nick Watney (21) und Phil Mickelson (22). Insgesamt spielen 132 Golfer um Prämien in Höhe von mehr als 4,6 Millionen Euro.

Die Phoenix Open gelten als ungewöhnlichstes PGA-Turnier. Mit besonderer Spannung wird die Leistung der Golf-Profis am 16. Loch erwartet: Gute Schläge  werden laut bejubelt, schlechte mit Buh-Rufen kommentiert. Legendär ist der Auftritt von Tiger Woods: 1997 lochte er am 16. Loch mit einem Schlag ein, die Menge tobte vor Begeisterung, Plastikbecher voller Bier flogen aufs Grün. Die Übungsstunden für die Golfprofis finden am 28. und 29. Januar statt, das eigentliche Turnier startet dann am 31. Januar um 7.30 Uhr. Es wird in diesem Jahr bereits zum 78. Mal ausgetragen. Am Abend wird im turniereigenen Partyzelt „Bird´s Nest“ weitergefeiert.

Das Turnier hat enorme wirtschaftliche Bedeutung für die Region. Laut einer Studie der Arizona State University brachten die Phoenix Open der Stadt im vergangenen Jahr Einnahmen in Höhe von 166 Millionen Euro. Zudem wird während des Turniers jedes Jahr Geld für gemeinnützige Zwecke gesammelt. Bisher wurden rund 60 Millionen Euro gespendet, allein im vergangenen Jahr kamen rund 4,2 Millionen Euro zusammen.

Scottsdale ist eine der schönsten und besten Golfregionen im Westen der USA. Die Stadt selbst verfügt über insgesamt 51 Plätze. Im Valley of the Sun, das Scottsdale umgibt, gibt es 207 Kurse. Darunter sind 13 der 25 besten Golfplätze der USA, die das amerikanische Magazin Golf Digest ausgezeichnet hat ─ die höchste Zahl an gekürten Golfplätzen, die je eine US-Stadt erreicht hat. In Scottsdale und Umgebung werden jedes Jahr mehr als acht Millionen Runden Golf gespielt.
Weitere Informationen unter www.wmphoenixopen.com.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.