gourmet — 12. November 2013 at 14:34

Die Preisträger des ECKART 2013

by
Joël Robuchon, der „König der Köche“
Joël Robuchon, der „König der Köche“

Die Preisträger des ECKART 2013 stehen fest. Die Witzigmann Academy, zu der neben „Jahrhundert-Koch“ Eckart Witzigmann die Preisträger der vergangenen Jahre gehören, gab die Namen der Gewinner bekannt. Verliehen werden die Preise im Rahmen einer großen Gala am 3. Dezember 2013 in der BMW Welt.

 

Joël Robuchon, der „König der Köche“
Joël Robuchon gehört seit Jahrzehnten zu den ganz Großen seiner Zunft und ist – ebenso wie Eckart Witzigmann – einer von nur vier Köchen weltweit, die von Gault-Millau 1994 mit dem Titel „Koch des Jahrhunderts“ ausgezeichnet wurden. Der 68-jährige Franzose wird mit dem „ECKART 2013 für Große Kochkunst“ ausgezeichnet.

 

 

Kevin Fehling, Deutschlands jüngster Dreisterne-Koch
Kevin Fehling, Deutschlands jüngster Dreisterne-Koch

Kevin Fehling, Deutschlands jüngster Dreisterne-Koch
Der 36-jährige Norddeutsche Kevin Fehling ist einer der weltweit jüngsten Köche, die jemals mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet wurden. Fehling erhält den „ECKART 2013 für Innovation“. Er steht für eine neue Generation von Köchen und möchte seinen Gästen im Restaurant „La Belle Epoque“ des Hotels Columbia in Travemünde bisher nicht gekannte Geschmackserlebnisse bereiten.

 

 

Martina Gedeck, Schauspielerin mit Lebensnähe und Sinnlichkeit
Martina Gedeck, Schauspielerin mit Lebensnähe und Sinnlichkeit

Martina Gedeck, Schauspielerin mit Lebensnähe und Sinnlichkeit
Die geborene Münchnerin Martina Gedeck hat mit ihrer Rolle als Küchenchefin in „Bella Martha“ sehr viel für die Entfaltung einer Lebenskultur getan. Jetzt wird sie mit dem „ECKART 2013 für Lebenskultur“ ausgezeichnet. Als Schauspielerin hat sie nicht nur in „Bella Martha“, sondern auch in zahlreichen anderen großen Filmen ihre Wandlungsfähigkeit und ihr Können unter Beweis gestellt. Und doch wird sie heute noch von vielen Film-Fans mit dieser Rolle assoziiert.

 

 

 

Alex Atala, Wegbereiter der südamerikanischen Spitzengastronomie
Alex Atala, Wegbereiter der südamerikanischen Spitzengastronomie

Alex Atala, Wegbereiter der südamerikanischen Spitzengastronomie
Der 45-jährige Brasilianer Alex Atala erhält den erstmals vergebenen „ECKART 2013 für kreative Verantwortung und Genuss“. Der von der BMW Group gestiftete Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Atala beschäftigt sich intensiv mit der kreativen Verantwortung von Köchen. Seine Arbeit dreht sich um Nachhaltigkeit und das Bewahren von regionalen Köstlichkeiten.

 

 

 

 

 

 

 

ECKART – mehr als ein Preis für Kochkunst
Der Internationale Eckart Witzigmann Preis ist eine der bedeutendsten Ehrungen für herausragende Verdienste um Kochkunst und Esskultur. Mit der Auszeichnung werden seit 2004 einzigartige Leistungen der Kochkunst und das besondere Engagement im facettenreichen Themenkreis der Lebenskultur gewürdigt. In Partnerschaft mit der BMW Group vergibt die Witzigmann Academy jährlich die Preise in den Kategorien Kochkunst, Innovation und Lebenskultur. Im Jahr 2013 kommt zudem ein Förderpreis hinzu: der ECKART für kreative Verantwortung und Genuss, gestiftet von der BMW Group und dotiert mit 10.000 Euro. Mit ihm werden Personen und Projekte gefördert, die sich in besonderer Weise für Ideen einsetzen, die in kreativer Weise die Vielfalt und Qualität der Ernährung verbessern.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.