lifestyle — 28. August 2014 at 11:55

Achtung wild! Trachtenschmuck der nicht „jodelt“ für stylische „Glamour-Dirndl“…

by

aufmacherTrachtenschmuck… Das Wort muss man wirken lassen. Klingt nicht so als müsste das die gestylte Dirndlträgerin dringend haben. Aber umschreiben wir es mal so: Tradition trifft Sinnlichkeit oder Glamour verbindet sich mit Tracht – da wird das ganze schon um einiges interessanter. Außerordentlich hohe Aufmerksamkeit sollten Sie dem Schmuck-Label „Die wilde Kaiserin“ schenken, wenn Sie ihren schönen Hals, Arm oder auch das Dirndl mit höchst stylischen und glamourösen Schmuck mit Trachten-Touch verschönern möchten.

binder
Der Schürzenbinder verleiht jedem Dirndl noch die Extraportion „Glamour“ und „da schau her“ …

Unter dem Label der wilden Kaiserin entdecken Sie in Handarbeit gefertigte Schmuckstücke aus echtem Rehgehörn. Verziert mit Kristallen, Nerz, Silber und Gold sind diese Accessoires ein wirklich außergewöhnlicher Blickfang. Da jedes Horn naturgemäß eine andere Optik bietet, gibt es bei „der wilden Kaiserin“ nur Unikate. Besonders stolz sind „die wilden Kaiserinnen“ nebst Ketten, Kropf- und Armbänder auf die originellen Schürzenbinder (Foto); diese können in die Schleifen von Dirndlschürzen gebunden werden und werden entweder Ton in Ton oder als Eyecatcher in Kontrastfarben kombiniert. Das Tolle am Schmuck aus Bayern: Er „jodelt“ nicht, sondern interpretiert die traditionellen Werkstoffe des Alpenraums zeitgemäß. Wer sich in die Schmuckstücke „Der wilden Kaiserin“ verliebt hat, kann diese nicht nur zum Dirndl, sondern auch zu Jeans oder zur klassischen Bluse oder feinem Kaschmir tragen – ein individuelles und glamouröses Finish für jeden Look! Hier können Sie die schönen Stücke kaufen: http://www.diewildekaiserin.com/shops/shops_100162_0.html

designerinnen
Ganz zahm… Die wilden Kaiserinnen Sabina Menzel und Carola Doppler (links)

 

Wer steht hinter dem Design und dem Label? Geburtsort „Der wilden Kaiserin“ ist das malerische Bergkirchen in der Nähe von München. Inmitten dieser Bilderbuchlandschaft findet man zwischen blühenden Rapsfeldern und sanften Hügeln einen Bauernhof, umgebaut zum wunderschönen Landhaus.
In dieser Idylle befindet sich ein romantisches Gartenatelier, lichtdurchflutet mit Blick auf all die umgebende Pracht. Was sich nach der Kulisse eines Heimatfilms anhört, ist bei diesem Schmucklabel Realität. Hier entfalten sich die wilden Kaiserinnen Sabina Menzel und Carola Doppler. Nicht nur jahrelange Freundschaft verbindet die beiden, auch die Leidenschaft für außergewöhnlichen Schmuck der fern von Alpenkitsch Werte wie Tradition mit Glamour, einer Portion Sinnlichkeit und einem Hauch von Ironie verbindet.

Mehr Informationen: www.diewildekaiserin.com

Hier noch eine Auswahl der schönsten Stücke der „wilden Kaiserin“…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.