berichte, hotels — 22. Januar 2012 at 03:35

Und ewig lockt der Gardasee

by

Und ewig lockt der
in


Wir möchten Sie mitnehmen auf eine Zeitreise durch die Epochen in das Lido Palace in Riva del Garda, das am 16. Juni 2011 neu eröffnete. Spüren Sie im historischen Gebäude den Charme der Belle Epoque um 1899. Lassen Sie über 111 Jahre später die moderne Architektur der Neubauten und die sich daraus ergebende Symbiose auf sich wirken.

Am 16. Juni 2011 erwachte das Lido Palace in Riva del Garda über 111 Jahre nach der ersten Eröffnung aus dem Dornröschenschlaf. Das direkt am Seeufer gelegene Fünf-Sterne-Hotel mit nur 42 Zimmern und Suiten sorgt für eine neue Dimension in der Hotellerie der Provinz Trient. Über 20 Millionen Euro flossen in die Renovierung des Lido Palace, für die sich der renommierte Architekt Professor Alberto Cecchetto der Universität Venedig verantwortlich zeichnet. Eine gläserne Etage auf dem Dach des historischen Gebäudes beherbergt exklusive Suiten mit traumhaftem Seeblick.

Einem Schiffsdeck nachempfunden wurde der zeitgemäße Anbau. In dessen Untergeschoss erstreckt sich das 1.500 Quadratmeter große CXI Spa, im Obergeschoss finden sich das Hauptrestaurant Termani Bistrot, die Balì Bar sowie das Gourmetrestaurant Il Re della Busa mit Terrasse. Sternekoch Guiseppe Sesisto zeichnet sich für beide verantwortlich.

Riva del Garda befindet sich am nördlichen Ufer des Gardasees zirka 65 Kilometer von Verona entfernt. Am größten See Italiens verbinden sich mediterrane und alpine Landschaft. Malerische Orte umrahmt von den typischen Olivenhainen, Weinreben und duftenden Zitronenbäumen im Süden und imposante Bergformationen, Steilwände und schneebedeckte Gipfel im Norden bieten alle Zutaten für einen abwechslungsreichen Urlaub.

Nähere Informationen zum Hotel unter www.lido-palace.it

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.